Friedenskirche und Mausoleum

Die imposante Friedenskirche steht unweit des Osteingangs “Grünes Gitter” des Parks Sanssouci. In nur drei Jahren Bauzeit, 1845 bis 1848, entstand die dreischiffige Säulenbasilika und ihr großflächig angelegter Marylgarten. Einzig für die Kirche wurde ein künstlicher Teich angelegt. Der Sakralgang im Rundbogenstil lässt den Eindruck eines frühchristlichen Klosters aufkommen.

Tatsächlich ist das Gebäude an einen Kupferstich der San Clement Kirche in Rom angelehnt. Ludwig Persius, seineszeichens Hofarchitekt von Friedrich Wilhelm IV., entwarf den Bau nach den Vorstellungen seines Königs. Nach dem Tod Persius’ kurz nach der Grundsteinlegung übernahm Friedrich August Stüler die Leitung bis zur Eröffnung 1848.

Der Innenraum der Friedenskirche besticht durch ein original erhaltenes christliches Mosaik aus dem 13. Jahrhundert und das Mausoleum, in dem mehrere Könige, unter anderem Friedrich Wilhelm IV. begraben liegen.

Adresse

Friedenskirche und Mausoleum
Am Grünen Gitter 3
14469 Potsdam

Kontakt

0331-903669 oder 0331-974009
evkirchepotsdam.de/gemeinden/frieden
Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang