Friedrichskirche am Weberplatz

Im Zentrum des Weberviertels steht die Friedrichskirche. Im Jahr 1750 enstand nach Anordnung des Königs Friedrich II. um den Weberplatz eine Kolonie für die böhmischen Protestanten. Oberst Wolf Friedrich von Retzow hatte das Kommando über die Durchführung. Der Entwurf selbst stammte jedoch von Jan Bouman, der auch am Bau der französischen Kirche in Potsdams Innenstadt und des Holländischen Viertels beteiligt war. Der lange achteckige Saalbau ist mit einer barocken Kanzel, einem Altarbild nach Carlo Dolci und einem Taufbecken Sayner Kunstguss ausgestattet. Anfangs wurden die Gottestdienste sogar abwechselnd in deutsch und böhmisch angeboten. Heute finden alle Gottestdienste auf deutsch statt.

Adresse

Friedrichskirche am Weberplatz
Weberplatz 1
14482 Potsdam

Kontakt

0331-708862
kirche-babelsberg.de/kirchen.html
Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang