Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Das Haus im ehemaligen königlichen Kutsch(pferde)stall in der historischen Mitte Potsdams ist mit der ständigen Ausstellung zu 900 Jahren Brandenburg-Preußen ein lebendiges Forum für Geschichte und Kultur. Hier stehen kunstgeschichtlich bedeutsame Stücke neben scheinbar trivialen, aber anschaulichen Zeugnissen der Alltagskultur - vom kleinsten Objekt, einem Pestfloh, der nur durch die Lupe erkennbar ist, bis zum größten, einem Oldtimer der 1920er-Jahre. Mit wechselnden Sonderausstellungen, Führungen und vielfältigen Veranstaltungen im Kutschstall und auf dem Hof ist das Haus ein Ort der Begegnung, des Dialogs, der Freizeit und der Unterhaltung.

​Die ständige Ausstellung “Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen“ wird konzeptionell, inhaltlich und gestalterisch überarbeitet und digital ergänzt. Bis zur Eröffnung einer neuen ständigen Brandenburg-Preußen-Ausstellung im Oktober 2020 bieten das Haus im Erdgeschoss ein Intermezzo „Der Kutschpferdestall 1790 bis 2020 | Das preußische Potsdam im Stadtmodell“. Hier ist das interaktive Potsdam-Modell, das die preußische Residen…
▼ mehr

Adresse

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Kontakt

0331-6208550
hbpg.de

Öffnungszeiten

Dienstag

10:0017:00

Mittwoch

10:0017:00

Donnerstag

10:0017:00

Freitag

10:0018:00

Samstag

10:0018:00

Sonn- & Feiertag

10:0018:00

Karfreitung

10:0018:00

Ostersonntag

10:0018:00

Ostermontag

10:0018:00

Christi Himmelfahrt

10:0018:00

Pfingstsonntag

10:0018:00

Pfinstmontag

10:0018:00

Reformationstag

10:0018:00

Tag der deutschen Einheit

10:0018:00

Tag der Arbeit

10:0018:00

Heiligabend

10:0018:00

1. Weihnachtstag

10:0018:00

2. Weihnachtstag

10:0018:00

Silvester

10:0018:00

Neujahr

10:0018:00

Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang