Landgut Nedlitz

Die Geschichte des Anwesens direkt am Fahrlander See nördlich von Potsdam geht zurück bis in die Kaiserzeit des Landes. Entstanden als herrschaftliches Gutshaus, genutzt als Gestüt während der Olympiade 1936, wurden nach den Wirren der Zeit hier die feinen Karotten des Landes gewaschen und für den Genießer vorbereitet. Nach der Wende der 90er Jahre fiel das Anwesen in einen Dornröschenschlaf. Familie Irmscher verliebte sich in das verfallene Gebäude, in den ungestümen Wuchs der Sträucher und Bäume am Sacrow-Paretzer Kanal und legte große Fachkenntnis, Leidenschaft und ganz viel Gefühl hinein, um aus diesem idyllischen Fleckchen Erde etwas Neues, etwas Echtes entstehen zu lassen:  Das Landgut Nedlitz - Ort der grünen Kraft. Geschaffen wurden Gartenräume, einladend und schön: die große Liegewiese rund um die alte Wurzel und Heimat des Eisvogels, die alte Robinie als schützendes Dach für zweisame Stunden, die erhöhte Baumlichtung mit weitem Blick auf das Wasser, in dem sich Kormorane, Fischreiher, Schwäne und ab und an auch ein Silber-Kranichpärchen zeigen. Das Storchennest ist auf d… ▼ mehr

Adresse

Landgut Nedlitz
Lerchensteig 40 B
14469 Potsdam

Kontakt

0049-(0)331 9679460
landgutnedlitz.de
Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang