Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg

Vom Schloss Belvedere auf dem 76 Meter hohen Pfingstberg bietet sich den Besuchern Potsdams schönste Aussicht über die Stadt und ihre Umgebung bis weit nach Berlin. Das romantische Aussichtsschloss wurde von 1847 bis 1863 nach Plänen Friedrich Wilhelms des IV. erbaut. Zum Pfingstbergensemble gehört auch der um 1800 nach Plänen Karl-Friedrich Schinkels erbaute Pomonatempel. Beide Gebäude werden von der historischen Parkanlage Peter Joseph Lennés  eingerahmt.

Während der deutschen Teilung war das Ensemble aufgrund seiner Nähe zur innerdeutschen Grenze dem Verfall preisgegeben. Ab 1988 sorgten die späteren Gründer des Förderverein Pfingstberg e.V. mit ihrem Engagement dafür, dass es heute wieder den Glanz seiner Anfangsjahre hat. In den Sommermonaten findet hier allerlei Kultur in der Natur statt - Führungen, Theater, Konzerte, Kleinkunst und Ausstellungen. Eine multimediale, zweisprachige Dauerausstellung informiert über die wechselvolle Geschichte des Ensembles. Außerdem können sich Paare auf dem Pfingstberg das Ja-Wort geben. Vermietungen und individuell buchbare Führungen mit oder ohne Shuttle-Service sind möglich.

Adresse

Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg
Pfingstberg
14469 Potsdam

Kontakt

0331-20057930
pfingstberg.de

Öffnungszeiten

M11 1 – M11 30

Samstag

10:0016:00

Sonn- & Feiertag

10:0016:00

M03 1 – M03 31

Samstag

10:0016:00

Sonn- & Feiertag

10:0016:00

M04 1 – M10 31

Montag

10:0018:00

Dienstag

10:0018:00

Mittwoch

10:0018:00

Donnerstag

10:0018:00

Freitag

10:0018:00

Samstag

10:0018:00

Sonn- & Feiertag

10:0018:00

Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang