Villa Schöningen

Die Villa Schöningen liegt an der Glienicker Brücke und somit an der Nahtstelle zwischen Berlin und Potsdam, zwischen Ost und West. Dort wurden zur Zeit des Kalten Krieges, vor den Augen der Weltöffentlichkeit Agenten ausgetauscht.

Die Dauerausstellung der Villa Schöningen widmet sich der symbolischen und historischen Bedeutung der Glienicker Brücke. Hier wird die drastische Grenzsituation zwischen DDR und BRD erfahrbar gemacht.

Ergänzend werden temporäre Ausstellungen zeitgenössischer Kunst gezeigt, die die Themen der innerdeutschen Teilung und des Kalten Krieges aufgreifen und assoziativ umkreisen. Auch die wechselnde Ausstellung des Skulpturengartens zeigt Kunst, die sich im weitesten Sinne mit dem Geist des Ortes beschäftigt – Kalter Krieg, Deutsche Teilung und Einheit, Diktatur und Demokratie, Unfreiheit und Freiheit.

Zudem bietet die Villa ein Museumscafé das zum Verweilen und Genießen einlädt.

Adresse

Villa Schöningen
Berliner Straße 86
14467 Potsdam

Kontakt

0331-2001739
villa-schoeningen.de

Öffnungszeiten

Donnerstag

11:0018:00

Freitag

11:0018:00

Samstag

10:0018:00

Sonn- & Feiertag

10:0018:00

Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang