Waisenhaus-Museum im Großen Waisenhaus zu Potsdam

Das Waisenhaus-Museum zeigt die Geschichte der Stiftung und ihre Bedeutung für die Entwicklung Potsdams von 1724 bis heute. Auf Ausstellungstafeln, Originaldokumenten und Fotos werden die Lebensverhältnisse der Kinder im Großen Waisenhaus zu Potsdam anschaulich erlebbar. Darüber hinaus wird der herausragende architektonische Stellenwert des spätbarocken Waisenhaus-Karrees dargestellt. Die Kuppel gilt als ein Wahrzeichen Potsdams.

Die Stiftung fördert heute wie vor 290 Jahren benachteiligte Kinder und Jugendliche. Ihre Tochtergesellschaft GFB betreibt Kinder- und Jugendheime im Land Brandenburg.

Einen neuen Lernort für Kinder und Jugendliche möchte die Stiftung mit dem Museum etablieren. Gerade für junge Menschen eröffnet das Thema Waisenhaus einen Zugang zur Geschichte überhaupt. Die Frage nämlich, wie Kinder in Potsdam und Umgebung vor 250 Jahren gelebt haben, schafft einen Bezug zur eigenen Lebenswirklichkeit. Führungen für Schulklassen können gerne vereinbart werden.

Adresse

Waisenhaus-Museum im Großen Waisenhaus zu Potsdam
Breite Straße 9a (Innenhof)
14467 Potsdam

Kontakt

0331-281466
stiftungwaisenhaus.de
Die angezeigten Informationen stammen aus der TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH Datenbank.
‹ zurück zum Stadtrundgang